Home > Wissenschaft > Lebensqualität nach Hörimplantation

Forschungsprojekt „Quality of Life in Patients with Hearing Implant“ – Franz Muigg, Viktor W. Weichbold

 

Die Quality of Life - Forschung im Rahmen von Hörimplantationen (Cochlea-Implantat, aktives Mittelohrimplantat) erhebt die Auswirkung von hörverbessernden Maßnahmen auf die Lebensqualität der Patienten. Dieses Forschungsprojekt wurde von der Universitätsklinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen Innsbruck der Medizinischen Universität Innsbruck in Kooperation mit dem Comprehensive-Hearing-Center der Universitäts-HNO-Klinik Würzburg durchgeführt.

 

Neben der Lebensqualität wurden bei diesem Forschungsprojekt auch Persönlichkeitsprofile von Menschen mit Indikation für ein Hörimplantat erfasst.  Die Forschungsfragen, die damit untersucht werden, sind: ob sich Kandidaten für ein Hörimplantat hinsichtlich ihres Persönlichkeitsprofils im Vergleich zu Normalhörenden unterscheiden, sowie: ob Persönlichkeitseigenschaften mit dem Zugewinn an Lebensqualität nach Implantation in Zusammenhang stehen.

 

Publikationen zu dem Forschungsprojekt:

 

Muigg F, Bliem HR, Holzner B, Kühn H, Zorowka P & Weichbold VW. Do personality factors assessed before cochlear implantation predict hearing-related quality of life after cochlear implantation in postlingual deafened adults? Ear and Hearing. 2019 Mar/Apr; 40(2):418-425. doi: 10.1097/AUD.0000000000000626. Epub 2018 Jun 22.

 

Muigg F, Bliem HR, Holzner B, Kühn H & Weichbold VW. Cochlear Implantation in Single-Sided Deaf Adults: Generic and Disease-Specific long-term Quality of Life. European Archives of Oto-Rhino-Laryngology. doi: 10.1007/s00405-019-05737-6. Epub 2019 Nov 29.

 

Muigg F, Weichbold VW, Kuehn H, Seebacher J, Galvan O. Does Cochlear Implantation Affect Openness-to-Experience in Profound Postlingual Hearing Loss?.Journal of Deaf Studies and Deaf Education. 2020 Oct. doi:10.1093/deafed/enaa031. Online ahead of print.

 

Laufende Projekte:

 

  • Persönlichkeitsprofile bei Menschen mit beidseitiger ausgeprägter Hörstörung

 

  • Entwicklung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität bei Patienten mit bilateraler Cochlea-Implantation

 

  • Entwicklung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität bei Patienten mit aktivem Mittelohrimplantat

 

  • Langzeitentwicklung der Lebensqualität bei Patienten mit einseitiger Cochlea-Implantation

 

  • Kosteneffektivität von Cochlea-Implantationen bei Patienten mit einer einseitigen Resthörigkeit bzw. Gehörlosigkeit (Single-Sided-Deafness - SSD)

Universitätsklinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen | Anichstrasse 35, A-6020 Innsbruck | Tel.: +43 (0)512/504 23218 , Fax: +43 (0)512/504 23217

Impressum